Der Verein

Der Bürgerverein Iserlohner Südstadt e.V. wurde am 19. Februar 2014 gegründet

Seit dem letzten Frühlingsfest im Mai 2013 beschäftigt sich eine Gruppe interessierter Bürger mit dem Thema Vereinsgründung vor dem Hintergrund der Schließung des Quartiersbüros in der Iserlohner Südstadt im Sommer 2014.
Es gab und gibt weiterhin vielfältige Aufgaben zur Entwicklung des Quartiers, die so bedeutsam sind, dass sie konzentriert weiter geführt werden sollen. In diesem Zusammenhang will der „Bürgerverein Iserlohner Südstadt“ langfristig die positive Stadtteilentwicklung im Gebiet Südliche Innenstadt / Obere Mühle vorantreiben und sich nachhaltig für die Menschen im Stadtteil einsetzen.

In der Zwischenzeit fanden zahlreiche Gespräche mit Akteuren des Quartiers statt, die letztlich die Bedeutung eines Vereins unterstrichen. Interessierte Bürger schlossen sich zu einer Planungsgruppe zusammen, die sich zur Aufgabe machte, die Vereinsgründung zu forcieren und entsprechend Inhalte und Maßnahmen parallel zu erörtern und erste Umsetzungsschritte einzuleiten. Mehrere Arbeitsgruppen existieren bereits, die sich mit Themen wie die Südstadtgärten, der Stadtteilzeitung „Mein Viertel“, dem Frühlingsfest sowie mit der möglichen Nachnutzung des Quartiersbüros beschäftigen.